Bayerischer Landtag

Preisverleihung „JobErfolg“ wird am 2. Dezember zum zwölften Mal verliehen – Wiederum drei Preisträger

Freitag, 25.11.2016

MÜNCHEN.                ‚JobErfolg‘ – das ist ein Preis, der beispielhaftes und herausragendes Engagement von Betrieben und Dienststellen für Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben auszeichnet. Der Bayerische Landtag, das Bayerische Sozialministerium und die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung verleihen am Freitag, 02. Dezember 2016 um 11.00 Uhr im historischen Rathaussaal in Nürnberg zum zwölften Mal den Preis.

Den Preis im Bereich „Öffentlicher Dienst“ erhält das Polizeipräsidium Oberfranken. Den Preis in der Kategorie „Privatwirtschaft“ erhält im Jahr 2016 die ZF Friedrichshafen AG mit Standort in Passau. Darüber hinaus gibt es einen Ehrenpreis, der an die cobicos GmbH aus Landshut  geht.
 
Der „JobErfolg“ wird jährlich vergeben. Die Laudatoren sind neben Landtagspräsidentin Barbara Stamm Bayerns Sozialministerin Emilia Müller und die Beauftragte der Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Irmgard Badura. Traditionell werden ein öffentlicher Arbeitgeber und ein privatwirtschaftlicher Betrieb ausgezeichnet sowie ein Ehrenpreis verliehen. Schirmherr der diesjährigen Preisverleihung ist der Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena. Die Moderation übernimmt der bekannte Kabarettist Volker Heißmann.
Wenn Sie als Medienvertreter Interesse an einer Berichterstattung haben, melden Sie sich bitte unter pressesprecher@bayern.landtag.de an. Mitglieder der Landtagspresse sind automatisch akkreditiert. /if







Seitenanfang