Bayerischer Landtag

Enquete-Kommission „Integration“ des Bayerischen Landtags besucht zwei Bildungseinrichtungen in München

Montag, 06.03.2017


MÜNCHEN.                Die Enquete-Kommission „Integration in Bayern aktiv gestalten und Richtung geben“ des Bayerischen Landtags besucht am Mittwoch, 8. März 2017, zwei Bildungseinrichtungen in München. Dort informieren sich die Mitglieder der Kommission vor Ort über die Integration junger Flüchtlinge.

Um 8 Uhr sind die Abgeordneten zunächst in der SchlaU-Schule (Schwanthalerstr. 2, 80336 München) zu Gast. Diese bietet einen schulanalogen Unterricht ausschließlich für Flüchtlinge. Unter der Verwaltung des Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. lernen die Schüler zunächst das Lesen und Schreiben sowie die deutsche Sprache. In kleinen Klassen werden sie schlussendlich bis zum Hauptschulabschluss geführt, den sie an einer Münchner Schule ablegen.
Der Besuch der Enquete-Kommission sieht eine Gesprächsrunde zwischen Abgeordneten und Schulleitung vor und einen Besuch in den verschiedenen Klassenstufen der Einrichtung.

Der zweite Vor-Ort-Termin findet um 10 Uhr bei dem Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz; Hofmannstr. 51, 81379 München) statt. Im Mittelpunkt des Besuches stehen Informationen zum so genannten IdA-Programm (Integration durch Arbeit), das sich an junge Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive und schon vorhandenen Sprachkenntnissen richtet. Die Teilnahme am IdA-Programm soll auf eine anschließende Ausbildung vorbereiten. Neben einer allgemeinen Information zu dem Programm erhalten die  Mitglieder der Enquete-Kommission auch die Möglichkeit in die verschiedenen Klassen des IdA-Programms hineinzugehen.

Als Medienvertreter sind Sie herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Wir bitten um kurze Anmeldung unter pressesprecher@bayern.landtag.de. Mitglieder der Landtagspresse sind automatisch akkreditiert. Diese Einladung gilt für Sie persönlich und ist nicht übertragbar. /if



 



Seitenanfang