Bayerischer Landtag

Kinderkommission des Bayerischen Landtags auf Informationsfahrt nach Genf

Samstag, 24.06.2017


MÜNCHEN.                Die Kinderkommission des Bayerischen Landtags befindet sich von 25. bis 28. Juni 2017 auf einer Informationsreise in Genf. Die Stadt Genf, im französischen Teil der Schweiz gelegen, ist Sitz vieler internationaler Organisationen und daher als Reiseziel für die Kinderkommission interessant.

Die Mitglieder der Kinderkommission sind während ihres Aufenthalts zu sechs verschiedenen Gesprächsterminen geladen: Bei der Kofi Annan Foundation, bei der International Labour Organisation (ILO), bei UNICEF, bei dem Committee  on the Rights of the Child (CRC), beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) und bei Europe UNHCR, dem Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen.

Die Kinderkommission besteht aus Tanja Schorer-Dremel (CSU; Vorsitzende), Doris Rauscher (SPD; stellv. Vorsitzende), Gabi Schmidt (FREIE WÄHLER) und Gisela Sengl (Bündnis 90/Die Grünen). Der Bayerische Landtag ist eines der wenigen Parlamente, das über eine Kinderkommission verfügt. Sie soll sich als Anwalt der Kinder und Jugendlichen in Einzelfälle einmischen und dabei mitwirken, geeignete Rahmenbedingungen für das Leben der Kinder und Jugendlichen in unserem Land zu gewährleisten. Zudem versteht sie sich als Ansprechpartnerin für alle Familien, Kinder und Jugendlichen und alle Einrichtungen und Organisationen, die sich für die Wahrung von deren Belangen einsetzen./if




Seitenanfang