Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin Barbara Stamm nimmt mit Delegation aus dem Landtag an der Reise des Ministerpräsidenten nach China teil

Montag, 08.05.2017

MÜNCHEN.                Landtagspräsidentin Barbara Stamm nimmt zusammen mit einer Delegation des Bayerischen Landtags an der Reise von Ministerpräsident Horst Seehofer von 08. Mai bis 13. Mai 2017 nach China teil. Die Reise des Ministerpräsidenten findet anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Bayern und der chinesischen Provinz Shandong statt. Außer der Landtagdelegation, der neben Barbara Stamm die Vizepräsidentinnen Inge Aures und Ulrike Gote, die Präsidiumsmitglieder Angelika Schorer und Sylvia Stierstorfer, sowie Thorsten Glauber, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FREIEN WÄHLER angehören, wird der Ministerpräsident von Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer und von einer Wirtschaftsdelegation begleitet. Diese besteht aus Verbandsvorständen und Vertretern großer bayerischer Wirtschaftsunternehmen.

Das insgesamt fünftägige Programm führt die Teilnehmer nach Peking, nach Jinan, der Provinzhauptstadt von Shandong und in die Hafenstadt Qingdao. Die Delegation um Barbara Stamm trifft mit Vertretern von Organisationen für die Integration von Menschen mit Behinderung zusammen. In Jinan sind Gespräche mit kommunalen Politikern und Vertretern des Volkskongresses von Shandong geplant. In Qingdao schließlich stehen Besuche in der Universität, beim Siemens-Forschungszentrum und der FC Bayern Fußballschule auf dem Programm.

Mit der Provinz Shandong besteht seit 1987 eine bayerische Partnerschaft, die älteste außereuropäische Partnerschaft des Freistaats. Auch auf Parlamentsebene sind die Beziehungen eng. Hier besteht die Partnerschaft seit dem Jahr 2000. /if


 



 

Seitenanfang