Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin beschirmt Eppelein-Festspiele – Lob für großes Engagement aller Beteiligten

Sonntag, 23.07.2017


MÜNCHEN / BURGTHANN.                       Landtagspräsidentin Barbara Stamm hat die Schirmherrschaft der Eppelein-Festspiele in Burgthann übernommen. In ihrem Grußwort im Rahmen der letzten Vorstellung am Sonntag ging sie auf das große Engagement aller Beteiligten ein: „All die hoch motivierten Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen haben diese Festspiele nun schon seit über einem Jahrzehnt zu einem außerordentlichen Erfolg gemacht. Werner Müller als Autor und Helmut Buchner als Regisseur haben die Grundlagen dafür gelegt, dass die historische Figur des Eppelein von Gailingen wieder lebendig werden konnte.

Doch wie jeder gute Autor, wie jeder gute Regisseur, wissen sie auch, dass das ohne ein gutes Team nicht möglich ist - von den Darstellerinnen und Darstellern über die Musikerinnen und Musiker bis hin zur Kulissenschreinerei, zur Kostümschneiderei und was sonst noch alles dazugehört. Da muss wirklich alles ineinandergreifen. Alle müssen mit Herzblut, Können und Fantasie bei der Sache sein. Und auch die Gemeinde muss mitspielen – so wie hier in Burgthann.

Und dann kommt es natürlich auch auf die Erzählung an, auf die gute Geschichte, die interessiert, die fesselt – so wie bei Eppelein von Gailingen. Er ist eine zwiespältige Figur. Da ist nicht nur der Raubritter, sondern auch der ‚ehrliche Strauchdieb‘, der den Reichen nimmt und den Armen gibt, der Mann mit der ‚sozialen Ader‘, der sich dann auch noch in eine Patriziertochter verliebt.“

Zugleich dankte Stamm auch den anderen Ehrenamtlichen der Fördergemeinschaft Burg Burgthann, die ihre Kraft, ihr Können und ihre Zeit für die Erhaltung des historischen Bauwerks einsetzen. /ap





Seitenanfang