Bayerischer Landtag

Neue Veranstaltung der Reihe „Rolle und Zukunft der Landesparlamente“ im Maximilianeum - Thema: „Vertrauen in die Politik – Auftrag an die Landesparlamente?“

Montag, 16.10.2017


MÜNCHEN.                       Im Bayerischen Landtag findet am Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 19.30 Uhr erneut eine Veranstaltung der Reihe „Rolle und Zukunft der Landesparlamente“ statt. Der vierte Abend widmet sich der Frage, wie das Vertrauen der Menschen in die Politik gestärkt beziehungsweise zurückgewonnen werden kann:  „Vertrauen in die Politik – Auftrag an die Landesparlamente?“

Insgesamt fünf Veranstaltungen soll die Veranstaltungsreihe „Rolle und Zukunft der Landesparlamente“ des Bayerischen Landtags umfassen. Am Mittwoch kommen nun zum vierten Mal Referentinnen und Referenten aus der Politik und anderen gesellschaftlichen Bereichen zusammen.

Nach der Einführung durch den I. Vizepräsidenten Reinhold Bocklet gibt es zwei Impulsvorträge: Der Autor und Theologe Anselm Bilgri beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Schwierigkeiten des gesellschaftlichen Miteinanders und berichtet über den Wert des Vertrauens.
Prof. Dr. Ursula Münch wird anschließend das Thema „Vertrauen“ auf das Feld der Politik und speziell auf die damit verbundenen Herausforderungen für die Landesparlamente übertragen.
Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion  zum Thema statt. Die Diskussionsteilnehmer sind:
- Reinhold Bocklet, I. Vizepräsident des Bayerischen Landtags
- Klaus Meiser, Präsident des Landtages des Saarlandes
- Dr. Bettina Vollath, Präsidentin des Landtags der Steiermark (Österreich)
- Anselm Bilgri, Theologe und Autor
- Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für politische Bildung Tutzing

Als Medienvertreter sind Sie herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Wir bitten um kurze Anmeldung unter pressesprecher@bayern.landtag.de
Mitglieder der Landtagspresse sind automatisch akkreditiert. Diese Einladung gilt für Sie persönlich und ist nicht übertragbar. Bitte rechnen Sie mit Wartezeiten bei der Einlasskontrolle an der Ostpforte und halten Sie einen Lichtbildausweis bereit. /sch


 





 

Seitenanfang