Bayerischer Landtag

Verleihung der Bayerischen Verfassungsmedaille 2017

Freitag, 01.12.2017

MÜNCHEN.                Der Bayerische Landtag hat heute verdiente Persönlichkeiten mit der Verfassungsmedaille in Gold und in Silber ausgezeichnet. Das Parlament ehrt damit seit 1961 Bürgerinnen und Bürger, die in herausragender Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern beitragen, sich aktiv für die Werte der Bayerischen Verfassung einsetzen und diese mit Leben erfüllen. Mit den Ordensträgern aus dem Jahr 2017 haben die Verfassungsmedaille in Gold bereits 351 Persönlichkeiten erhalten, die silberne Medaille ist sogar schon 1123 Mal vergeben worden.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm lobte die anwesenden neuen Träger der Verfassungsmedaille und deren Einsatz für das Miteinander im Land: „Die Verfassungsmedaille ist Ausdruck unserer großen Wertschätzung für das, was Sie alle tun und leisten. Denn dort, wo Sie Verantwortung übernommen haben, halten Sie die Werte unserer Bayerischen Verfassung hoch. Sie beschenken durch Ihr Tun und Handeln uns alle und unsere Gesellschaft – und dafür wollen wir Ihnen heute etwas zurückgeben.“

Die Festansprache hielt in diesem Jahr Jutta Speidel, Schauspielerin sowie Gründerin und Vorsitzende des Vereins HORIZONT e.V.

In ihrer Ansprache erinnerte sie an die persönlichen Anfänge ihres ehrenamtlichen Einsatzes, als sie vor über 20 Jahren buchstäblich in einer schäbigen Schwabinger Pension über obdachlose Kinder gestolpert sei. „Bei der Suche nach dem Frühstücksraum und einer Toilette, begegneten mir heruntergerissene traurige Gestalten, Frauen mit Kindern an der Hand, verwahrloste Männer, die in schimmeligen Räumlichkeiten untergebracht waren, mit Kaffeeautomat im Gang und Etagentoilette. Erbärmlich und menschenunwürdig. Dieses Erlebnis und ein wenig später geschriebener Artikel im BISS über in München in unzumutbaren Zuständen lebende obdachlose Kinder waren die Initialzündung für mein soziales Engagement HORIZONT e.V., das ich mit sechs Freundinnen und meiner Mutter im Januar 1997 gegründet habe.“

Seit der Gründung befassen sich der Verein und die vor elf Jahren gegründete Stiftung Tag für Tag mit der Förderung obdachloser Mütter und Kinder. Sie lindern mit einem hochprofessionellen sozialpädagogischen Team deren Nöte, erarbeiten mit ihnen Wege zu echter Lebensperspektive und einem selbstbestimmten Leben.   

In dem Zusammenhang würdigte Speidel das ehrenamtliche Engagement von Bayerns Bürgerinnen und Bürgern und hob den Integrationsbereich besonders hervor: „Ich möchte an die zigtausenden Ehrenamtlichen erinnern, die in ganz Bayern unermüdlich in ihren Gemeinden dafür sorgen, dass Integration und Fortbildung mit neuen Mitbürgern sinnvoll und machbar ist. Wie wichtig Akzeptanz und gegenseitiger Respekt dafür sind, wissen sie. Gemeinsame Theater-und Musikprojekte, Sprachschulungen, medizinische Versorgung, Traumatherapie, das gegenseitige Begreiflichmachen der unterschiedlichen Kulturen und Religionen, Begabungen erkennen und fördern, schlicht sich kümmern für das Allgemeinwohl, gehört dort zum Alltag. Lassen Sie uns alle nicht aufgeben am Ziel festzuhalten, dass für alle das Leben in unserem Bundesland Bayern lebenswert ist.“


Die Verfassungsmedaille in Gold überreichte Landtagspräsidentin Barbara Stamm an:

Jacques Chagnon *, Québec/Kanada
Dr. Friedhelm Hofmann, Würzburg
Philipp Lahm, München
Kreszenz Reindl, Erdweg-Eisenhofen
Dr. Birgit Seelbinder, Marktredwitz


Die Verfassungsmedaille in Silber erhielten:

Peter Aicher, Halfing
Hubert Aiwanger, Rottenburg a.d Laaber
Karin Berger-Haggenmiller, Ottobeuren
Prof. em. Dr. Herbert Bethge, Passau
Hildegard Beyer *, Hofheim i. Ufr.
Heinz-Peter Bieberle, Roth
Dr. Günter Breitenbach, Altdorf b. Nürnberg
Prof. Dr. Volker Bühren *, Murnau
Stefan Cagnacci, Bayreuth
Pat Christ *, Würzburg
Sigrid Daum, Kulmbach
Georg Eberl, Mamming
Emilie Eigler, Marktoberdorf
Dr. Astrid Eitschberger, Ochsenfurt
Max-Georg Freiherr von Eltz-Rübenach, Radolfzell
Annette Erös, Mintraching
Dr. Reinhard Erös, Mintraching
Johanna Fischer, Weiding
Gertrud Fries, Marktheidenfeld
Franz Gadenz, Ainring
Gabriele Jäger, Landshut
Irene Janner, Vilsbiburg
Irene Kischkat, Hiltenfingen
Karl-Heinz Knoll, Schliersee
Prof. Dr. Ferdinand Kramer, Penzing
Brigitte Kunisch-Castro *, Neustadt a.d. Aisch
Peter Küspert, Regensburg
Monika Lang, Georgenberg
Dr. Jan Mühlstein, Gräfelfing
Prof. Dr. Ursula Münch, München
Miroslav Nemec, München
Hans-Ulrich Pfaffmann, München
Hildegard Plaschzyk, Deggendorf
Jürgen Reichert, Bobingen
Ruth Reinfurt, Würzburg
Markus Rinderspacher, München
Eva Roer, Bad Kissingen
Heinrich Rudrof, Hallstadt
Elisabeth Scharfenberg, Rehau
Barbara Scheitz, Herrsching
Wolfgang E. Schultz, Memmingen
Johannes Singhammer, München
Regine Sixt, Grünwald
Heinrich Trapp, Reisbach
Dagmar Wöhrl, Nürnberg

*) waren am 1.12.2017 verhindert. Der Orden wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgehändigt.

Einzelbilder von der Verleihung stehen ab sofort zum Download zur Verfügung unter www.bayern.landtag.de/aktuelles/presse/pressefotos/

/ap



Seitenanfang