Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin Barbara Stamm beschirmt „Lange Nacht der Demokratie“ am 15. September 2018 – „Demokratie muss erfahrbar und erlebbar bleiben“

Freitag, 14.09.2018


MÜNCHEN.                       Landtagspräsidentin Barbara Stamm hat die Schirmherrschaft über die Lange Nacht der Demokratie übernommen, die am Samstag, 15. September 2018 in vielen bayerischen Städten und Kommunen veranstaltet wird.

Die Stiftung Wertebündnis Bayern veranstaltet zum Internationalen Tag der Demokratie in insgesamt zehn bayerischen Städten und Gemeinden mit ihrem Konzept „Demokratie Lernen“ seit einigen Jahren die Lange Nacht der Demokratie als eine Ergänzung zu klassischer politischer Bildung. Neben den Inhalten und Themen rund um den Begriff Demokratie stehen Interaktion, Partizipation und persönliche Erfahrung im Fokus. Barbara Stamm ist beeindruckt von der Idee, jungen Menschen Freude an der Demokratie zu vermitteln: „Mir ist es immer ein Anliegen, dass Politik greifbar ist, sich mit Persönlichkeiten verbindet und anschaulich wird. Bei der Langen Nacht der Demokratie wird dies mit großartigem Engagement, der Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlicher und einem innovativen Konzept politischer Bildung getan. Unsere Demokratie muss erfahrbar und erlebbar bleiben“, erklärte Stamm.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm selbst ist in München bei folgenden Programmpunkten vertreten:
Um 18.00 Uhr nimmt sie an der Auftaktveranstaltung im Lovelace in der Kardinal-Faulhaber-Straße 1 teil. Um 20.00 Uhr verleiht sie dort den Jugendradiopreis 2018 „Politik & Wir“.
Um 22.00 Uhr besucht Barbara Stamm das Philosophische Nachtgespräch beim Gehörlosenverband München in der Lohengrinstraße 11. Gegen 23.00 Uhr spricht sie im Lovelace bei der Zentralen Abschlussveranstaltung.

Mehr Informationen über die Lange Nacht der Demokratie mit allen teilnehmenden Städten und Kommunen sowie dem gesamten Programm finden Sie unter: www.lange-nacht-der-demokratie.de/

/ap




Seitenanfang