Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin Barbara Stamm unterstützt wieder die Aktion „Tür auf – Abgeordnete unterrichten an freien Schulen in Bayern“ – Eigene Stunde an der Theodosius-Florentini-Schule der Kreuzschwestern in Gemünden

München, 12. März 2018

MÜNCHEN / GEMÜNDEN.         Anlässlich des heute stattfindenden „Tages der Freien Schulen“ wurden wieder Landtagsabgeordnete aus allen Regionen Bayerns eingeladen, in ihrem Stimm- oder Wahlkreis eine Freie Schule zu besuchen und dort eine Unterrichtsstunde zu halten. Die Aktion unter dem Motto „Tür auf – Abgeordnete unterrichten an freien Schulen in Bayern“ wird auch von Landtagspräsidentin Barbara Stamm unterstützt. Sie selbst hat am heutigen Montag an der Theodosius-Florentini-Schule der Kreuzschwestern in Gemünden eine Unterrichtsstunde gegeben. An dieser Schule wurde sie selbst schon als junge Schülerin unterrichtet.

Barbara Stamm betont: „Gerade in dieser Zeit ist es immens wichtig, dass Schülerinnen und Schüler in engem Austausch mit der Politik vor Ort treten. Solche Kontakte helfen, Verständnis und Interesse für politische Zusammenhänge zu wecken und die Politiker vor Ort kennenzulernen und persönlich zu erleben, denn viele Schüler werden 2018 Erstwähler sein. Auch können so unnötige Berührungsängste zur Politik abgebaut werden.“

Den Trägern der Freien Schulen ist es ein besonderes Anliegen gegen Politikverdrossenheit und Radikalisierung gerade jetzt alle mit ins Boot zu holen und Schülerinnen und Schüler mit den Abgeordneten in einen Dialog zu bringen. Durch den direkten Kontakt vor Ort soll das staatsbürgerliche Interesse angeregt und Informationsdefiziten begegnet werden.

Seitenanfang