Bayerischer Landtag

Polizeiorchester Bayern erspielt bei Benefizkonzert in Würzburg weit über 17 000 Euro – Erlös geht an den Verein Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. und des Malteser Kinderpalliativzentrums Unterfranken

München, 7. März 2018


MÜNCHEN.                      Mit seinem Neujahrskonzert in Würzburg hat das Polizeiorchester Bayern 17.200 Euro Spenden eingesammelt. Auf Einladung von Landtagspräsidentin Barbara Stamm hatte das Orchester unter Leitung von Generalmusikdirektor Professor Johann Mösenbichler ein großartiges Konzert im Würzburger Congress Centrum gegeben, das für Ovationen im ausverkauften Saal gesorgt hatte.
Landtagspräsidentin Barbara Stamm dankt für die großartige Spendenbereitschaft des Würzburger Publikums. „Dieser große Erlös kommt zu 100 Prozent diesen beiden wichtigen Projekten zu Gute. Der Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ mit Frau Gabriele Nelkenstock an der Spitze unterstützt und versorgt krebskranke Patienteninnen und Patienten. Gleichzeitig finanziert er Forschungsprojekte, die die Heilung von Krebs in Zukunft ermöglichen sollen.

Und das Kinderpalliativ-Team der Malteser mit Frau Dr. Elke Schellenberger als Verantwortliche ermöglicht Kindern, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden, die letzte Zeit Ihres Lebens zuhause, im vertrauten Umfeld und im Kreise ihrer Familie zu verbringen.“
Das Polizeiorchester Bayern mit Sitz in der Landeshauptstadt München ist das professionelle, sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei mit 45 Berufsmusikerinnen und -musikern. Es wurde 1951 gegründet und versteht sich als Bindeglied zwischen Polizei und Bürgern. Es stellt sich in den Dienst der guten Sache, indem es in Kooperation mit Veranstaltern aus ganz Bayern und darüber hinaus jährlich bis zu 60 Benefizkonzerte zu sozialen, karitativen und kulturellen Zwecken spielt.

Seitenanfang