Bayerischer Landtag

Bayerns beste Vorleser

Landesfinale des Vorlesewettbewerbs im Bayerischen Landtag

Freitag, 24.05.2019

MÜNCHEN. Landtagspräsidentin Ilse Aigner lädt anlässlich des Landesfinales des bundesweiten Vorlesewettbewerbs am Montag, 27. Mai 2019, um 13.00 Uhr in den Senatssaal des Maximilianeums.

Im Namen der Landtagspräsidentin wird Vizepräsident Karl Freller in Anwesenheit von Kultusminister Michael Piazolo die Finalisten des Landeswettbewerbs begrüßen. Beide stellen sich auch bei einem Podiumsgespräch den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen der Festveranstaltung wird die Landessiegerin oder der Landessieger im Vorlesen ermittelt und ausgezeichnet. Im Rahmen des Vorlesewettbewerbs lesen insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe sowohl aus Geschichten ihrer Wahl als auch ihnen unbekannte Texte vor. Insgesamt haben 2019 rund 83.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern an dem Vorlesewettbewerb teilgenommen. Vizepräsident Karl Freller ermuntert die jungen Vorleserinnen und Vorleser weiterhin den Büchern treu zu bleiben. „Was ihr einmal gelesen habt, gehört euch für immer. Niemand kann es euch wegnehmen.“

Der Vorlesewettbewerb wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels zusammen mit Buchhandlungen, Büchereien und Schulen durchgeführt und findet in diesem Jahr zum 60. Mal statt. Er startet jeweils im Oktober an den Schulen und verläuft über mehrere regionale und länderweite Etappen bis zum Bundesfinale im Juni. Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Der Wettbewerb wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Bundesweit beteiligen sich jedes Jahr rund 600.000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufen daran.

Seitenanfang