Bayerischer Landtag

Ende des Wachstums? Herausforderung für Bayern und Deutschland

Donnerstag, 21.11.2019


MÜNCHEN.                Landtagspräsidentin Ilse Aigner lädt am Dienstag, 26.11.2019 um 19.00 Uhr ins Maximilianeum ein zu einem Wirtschaftsforum mit dem Thema „Ende des Wachstums? – Herausforderung für Bayern und Deutschland“. Die ehemalige bayerische Wirtschaftsministerin betont: „Die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland gehört wieder ganz oben auf die Agenda. Denn wirtschaftliches Wachstum ist kein Selbstläufer. Wenden wir uns dem zu, was das Fundament für unseren Wohlstand ausmacht!“

Nach dem Grußwort von Ilse Aigner steht bei der Veranstaltung zunächst ein Impulsvortrag von Wolfram Hatz, Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., auf dem Programm. Anschließend werden Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion, und Ludwig Hartmann, Vorsitzender der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag, mit Dr. Elisabeth Denison, Chief Strategy & Talent Officer Deloitte Deutschland, und Johann Horn, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, über die aktuelle Lage und die Perspektiven der Wirtschaft im Freistaat diskutieren. Moderiert wird der Abend von Andrea Rexer, Ressortleiterin Unternehmen und Märkte beim Handelsblatt.

Nach dem globalen Krisenjahr 2009 ging es stetig aufwärts: wachsende Unternehmen, Beschäftigung in Rekordhöhe, steigende Einkommen. Auch die öffentlichen Haushalte konnten neue Handlungsspielräume nutzen. Deutschland ist Stabilitätsanker in Europa und Bayern Kraftzentrum der bundesdeutschen Erfolgsgeschichte.
2019 erscheint in einem anderen Licht. Der Motor der Weltkonjunktur stottert. Die Zeichen stehen auf Deglobalisierung, wenn Handelsmächte wie die USA und China mit Zöllen agieren und ein wesentlicher Teil Europas – Großbritannien – das Bündnis der EU-Staaten verlassen will. Insgesamt nehmen die geopolitischen Unsicherheiten zu.
Bayern trifft das merklich: Zum ersten Mal seit 2009 sind die bayerischen Exporte nicht gestiegen, das erwartete Wachstum ist das schwächste seit der Krise. Tatsächlich mehren sich die Meldungen über den Abbau von Arbeitsplätzen. Jobs in der Industrie gehen verloren, mehr als im Dienstleistungssektor geschaffen werden können. Die Digitalisierung bleibt Schlüsselherausforderung – gerade im internationalen Wettbewerb.
Unser gewachsenes Wohlstandsmodell braucht neue Impulse. Migration und Klimapolitik haben die Menschen intensiv bewegt. Rücken Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik nun wieder stärker in den Fokus? Welche Antworten hat die Politik? Was fordern Arbeitgeber, was Arbeitnehmer? Und wie kann sie aussehen: die Agenda für zukunftsfesten Wohlstand? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand des Wirtschaftsforums im Maximilianeum.

 

Programm

Dienstag, 26. November 2019, 19.00 Uhr
Senatssaal des Maximilianeums

Begrüßung und Moderation
Andrea Rexer Ressortleiterin Unternehmen und Märkte, Handelsblatt

Grußwort
Ilse Aigner, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags

Impulsvortrag
Wolfram Hatz Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Podiumsgespräch
Thomas Kreuzer, MdL Fraktionsvorsitzender CSU
Ludwig Hartmann, MdL Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Dr. Elisabeth Denison Chief Strategy & Talent Officer Deloitte Deutschland
Johann Horn Bezirksleiter IG Metall Bayern

anschließend wird es einen Empfang im Steinernen Saal des Maximilianeums geben.

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Wir bitten um kurze Anmeldung unter akkreditierung(at)bayern.landtag.de. Mitglieder der Landtagspresse sind automatisch akkreditiert.

(pr)




Seitenanfang