Bayerischer Landtag

JobErfolg 2019 – Gelungene Inklusion von Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt

Donnerstag, 28.11.2019


MÜNCHEN/LAPPERSDORF.                      Der Bayerische Landtag, das Bayerische Sozialministerium und der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung verleihen am Dienstag, 3. Dezember 2019 um 11 Uhr im Aurelium Lappersdorf (Am Anger 1, Lappersdorf) die Auszeichnung JobErfolg an die drei Preisträger.


Den Preis in der Kategorie „Öffentlicher Dienst“ erhält das Bayerische Landeskriminalamt, München (Oberbayern).
Die Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderung liegt bei 8,01 Prozent bei rund 1800 Beschäftigten. Das Landeskriminalamt bevorzugt bei Stellenausschreibungen nicht nur Menschen mit Behinderung bei gleicher Eignung, sondern sucht bei bestimmten Stellen auch gezielt nach Menschen mit Behinderung.

Für den Bereich „Privatwirtschaft“ wird die Robert Bosch GmbH am Standort Nürnberg (Mittelfranken) ausgezeichnet.
Die Beschäftigungsquote liegt bei 11,3 % bei 2.000 Beschäftigten am Standort Nürnberg. Der Betrieb engagiert sich insbesondere auch stark für die Ausbildung von Jugendlichen mit Behinderung und übernimmt viele Lehrlinge (rund 50 Prozent) nach der Ausbildung.

Den Ehrenpreis für gelungene Inklusion bekommt die Martin-Gala-Bau GmbH, Prebitz (Oberfranken).
Obwohl nicht beschäftigungspflichtig sind fünf Arbeitsplätze bei insgesamt zehn Vollzeit- und vier Teilzeitstellen an Menschen mit Behinderung vergeben.

Die Laudatoren sind Peter Worm, Amtschef des Landtagsamtes, Dr. Markus Gruber, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, und der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Holger Kiesel.

Die Auszeichnung „JobErfolg“ wird seit 2005 verliehen. Mit dem „JobErfolg“ wird beispielhaftes und herausragendes Engagement von Betrieben und Dienststellen, die sich in besonderer Weise für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt einsetzen, ausgezeichnet.

Diese Presseeinladung gilt für Sie persönlich und ist nicht übertragbar. Wenn Sie als Medienvertreter Interesse an einer Berichterstattung haben, melden Sie sich bitte unter akkreditierung@bayern.landtag.de an. Mitglieder des Vereins Landtagspresse sind automatisch akkreditiert.

Weitere Informationen erhalten Sie vom Büro des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung behindertenbeauftragter@stmas.bayern.de.

(zg)




Seitenanfang