Bayerischer Landtag

Engagementpreis für Gewinner des Bürgerpreises und den Landtag

Laudator Dieter Hallervorden, drei Mitglieder des "Circus Blamage", der Abgeordnete Oliver Jörg. (v.l.)

8. Dezember 2015

Berlin. "Circus Blamage", der Gewinner des Bürgerpreises 2014 und der Bayerische Landtag sind am 8. Dezember 2015 vom Bündnis für Gemeinnützigkeit mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet worden. Mitglieder des "Circus Blamage" und der Landtagsabgeordnete Oliver Jörg nahmen in Berlin die Ehrung in der Kategorie Publikumspreis entgegen, der mit 10 000 Euro dotiert ist. Damit wird auch das Engagement des Bayerischen Landtags bei der Wertschätzung und Förderung ehrenamtlicher Projekte gewürdigt.

Seit 25 Jahren organisiert der Verein Circuscamps, die Teilnehmer mit und ohne Behinderung in den Campalltag integrieren. Er fördert durch sein Angebot die motorischen, kreativen, künstlerischen und sozialen Fähigkeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung. Alle Angebote sind inklusiv, das heißt sie werden gemeinsam durchgeführt, zudem gibt es auch Trainer mit Behinderung. „Ich freue mich außerordentlich, dass die wunderbare Arbeit von Circus Blamage diesen hochkarätigen Preis erhalten hat. Und es bestätigt mich darin, den Landtag weiterhin als bürgernahe Institution zu begreifen, die aktiv – etwa durch die Verleihung des Bürgerpreises –  daran mitwirkt, gesellschaftliche Teilhabe und Integration zu fördern“, erklärte Landtagspräsidentin Barbara Stamm.

Seitenanfang