Bayerischer Landtag

„Bayern ist uns in vielen Bereichen Vorbild“

Mittwoch, 28. Januar 2015

Der Bayerische Landtag hat eine hochrangige Delegation des Südtiroler Landtags unter Leitung von Präsident Dr. Thomas Widmann zu einem zweitägigen Besuch empfangen. Landtagpräsidentin Barbara Stamm und I. Vizepräsident Reinhold Bocklet hießen die sieben Parlamentarier zunächst in der Friedrich-Bürklein-Halle willkommen. Im Anschluss trug sich Präsident Widmann in das Ehrenbuch des Bayerischen Landtags ein.

Nach der Teilnahme an der Eröffnung der Wanderausstellung „Die Weiße Rose – Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43“ folgte ein gemeinsames Abendessen mit Präsidiumsmitgliedern und Vertretern aller Landtagsfraktionen. Landtagspräsidentin Barbara Stamm betonte in ihrer Tischrede: „Dass es zwischen Südtirol und Bayern eine besondere Beziehung gibt, erkennt man schon daran, dass der Bayerische Landtag zu keinem anderen Parlament so enge und freundschaftliche Kontakte hat wie zum Landtag von Südtirol. Bei diesen vielen Begegnungen sind Sympathie und Freundschaft stetig gewachsen – und das verbindet nicht nur unsere Parlamente und Abgeordnete, sondern auch die Menschen in unseren Ländern. Wenn Bürgerinnen und Bürger aus Bayern nach Südtirol reisen, dann spüren sie das Gefühl, zu Gast bei Freunden zu sein. Vieles ist vertraut, man fühlt sich wohl, man kommt gerne wieder.“ Südtirols Landtagspräsident Dr. Thomas Widmann erwiderte die freundschaftlichen Worte und dankte für das jahre- und jahrzehntelange kollegiale Miteinander. „Bayern ist uns in vielen Bereichen Vorbild“, lobte der Präsident.

Am zweiten Tag des Besuchs hatte die Delegation ebenfalls noch ein Arbeitsprogramm vor sich: Gespräche und Erfahrungsaustausch im Landtag zu aktuellen politischen Themen mit Mitgliedern des Europa- und Wirtschaftsausschusses standen auf dem Programm. Darüber hinaus besuchten die Gäste die Plenarsitzung. /ap

Seitenanfang