Bayerischer Landtag

Fellows des Richard-von Weizsäcker-Forums: Hochrangige Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu Gast im Landtag

Die Fellows im Gespräch mit dem I. Vizepräsidenten Reinhold Bocklet. | Bildarchiv Bayerischer Landtag
Über 40 hochrangige Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft waren zu Gast im Landtag. | Bildarchiv Bayerischer Landtag

Mittwoch, 13.09.2017

Hochrangiger Besuch im Landtag: Das Richard-von-Weizsäcker-Forum, das über die Robert Bosch-Stiftung aktuelle und ehemalige Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft vernetzt, war mit den aktuellen rund 40 Fellows zu Gast im Landtag. Unter den Teilnehmern waren bekannte Persönlichkeiten, wie Schwedens ehemaliger Premierminister und langjähriger Außenminister Carl Bildt, die ehemalige EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou oder die frühere Ministerpräsidentin der Slowakei, Iveta Radicova, die der I. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Reinhold Bocklet, im Maximilianeum begrüßen konnte. Gespannt verfolgten die Gäste die Analyse Bocklets zur aktuellen politischen Lage im Vorfeld der Bundestagswahl. Darüber hinaus ging Bocklet auf die außenpolitische Situation ein mit Frankreichs neuem Staatspräsidenten, der Lage in der Ostukraine, den sperrigen Brexit-Verhandlungen in Brüssel und der Partnerschaft mit den USA im Schatten von Donald Trump. Ganz besonders interessierte die Fellows der Umgang in Bayern und Deutschland mit der Flüchtlingskrise. Bocklet unterstrich in dem Zusammenhang, dass die Integrationsfähigkeit Deutschlands nicht überstrapaziert werden dürfe. Deshalb trete Bayern bei aller Willkommenskultur für eine Obergrenze bei der Migration ein. Darüber hinaus waren der offensichtliche und weltweit bekannte wirtschaftliche Erfolg Bayerns Thema im Gespräch. Bocklet erläuterte hierzu, dass sich der Freistaat in der Wirtschaftspolitik seit Jahrzehnten aktiv eingeschaltet habe. Als Beispiel nannte er die Staatsbürgschaften für BMW Anfang der 1960er Jahre oder bei der Übernahme der Glas-Werke in Dingolfing durch BMW einige Jahre später, die aber nie in Anspruch genommen werden mussten. Ebenso fand das mittlerweile allgemein anerkannte duale Ausbildungssystem großes Interesse bei den Fellows.

Der Besuch im Landtag war einer der Hauptprogrammpunkte des diesjährigen Richard-von-Weizsäcker-Forums. In Berlin waren die Fellows auch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Schloss Bellevue zusammengekommen. Ebenso stand ein Besuch in Leipzig und in Grimma auf dem Programm. /ap

Seitenanfang