Bayerischer Landtag

Landtagsausschüsse besuchen bedeutende Konzertsäle

Mitglieder des Haushalts- und des Wissenschaftsausschusses im Konzertsaal im finnischen Lahti. | Bildarchiv Bayerischer Landtag

Sonntag, 19.11.2017

Der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist mit dem Ausschuss für Wissenschaft und Kunst zu einer Erkundungsreise zum Thema „Konzerthaus München“ aufgebrochen. Die Reise beginnt in Lahti (Finnland) und führt über Luzern, Luxemburg und Paris nach Hamburg. Ziel der Reise ist es, Anregungen und Informationen von bereits bestehenden, modernen Musikhäusern europäischer Städte hinsichtlich Umsetzung und Projektentwicklung einzuholen. Neben der Kostenentwicklung möchte sich die Delegation auch einen Eindruck über die Architektur und Wirkung des jeweiligen Konzertsaals verschaffen.
Erste Station der Reise ist Lahti, 100 Kilometer nördlich von Helsinki gelegen. Bei einem Konzert und anschließenden Fachgesprächen mit Verantwortlichen, machen sich die Parlamentarier ein Bild von der im Jahr 2000 aus Holz konstruierten Sibelius-Konzerthalle. Anschließend reist die Delegation weiter nach Luzern und besichtigt den im Jahr 1998 fertiggestellten Kulturkomplex am Vierwaldstätter See. Am Mittwoch steht dann ein Besuch der Philharmonie in Luxemburg auf dem Programm. Nach Gesprächen mit Vertretern der Baubehörde und anderen Experten, sind die Abgeordneten abends beim Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks zu Gast. Anschließend führt die Reise in Frankreichs Hauptstadt Paris und die Delegation besichtigt die im Jahr 2015 eröffnete Philharmonie de Paris. Zum Abschluss der Reise steht noch ein Besuch in der Hamburger Elbphilharmonie auf dem Programm. Nach einer Führung und Austausch mit Fachleuten, besuchen die Parlamentarier eine Konzertprobe des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg.

Seitenanfang