Bayerischer Landtag

Vize-Ministerpräsident Stepan Kubiv im Landtag

Mittwoch, 24.01.2018

Anlässlich des heute stattfindenden Wirtschaftsforums „Ukraine-Bayern“ in der bayerischen Landeshauptstadt besuchte der Erste Vize-Ministerpräsident Stepan Kubiv der Ukraine den Bayerischen Landtag.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm begrüßte zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aller Fraktionen die siebenköpfige Delegation zu Gesprächen im Maximilianeum. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die in den letzten Jahren stetig intensiver gewordenen bayerisch-ukrainischen Beziehungen und der Wunsch auch künftig einen regen Austausch zwischen beiden Ländern zu pflegen.  Nach einer Informationsreise im Jahr 2015 von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und weiteren Abgeordneten in die Ukraine, sind die Verbindungen zu dem von innenpolitischen Unruhen geplagtem Land sehr eng. „Die Ukraine hat eine hervorragende Entwicklung genommen trotz aller Schwierigkeiten der letzten Jahre“, erklärte Barbara Stamm. Ebenso habe sich Visa-Freiheit der Ukraine für die EU zu sehr guten Entwicklungen geführt.

Dankbar sei sie den vielen Wohlfahrtsverbänden, die in der Ukraine großes Engagement zeigen. Stepan Kubiv zeigte im Rahmen des Arbeitsgesprächs im Landtag die positive Entwicklung der Investitionen aus Deutschland und insbesondere Bayern in der Ukraine auf. Hier habe sich viel getan im Laufe der Jahre.

Ein wichtiger Wunsch von Seiten des Vizepremiers war ein noch engerer politischer Austausch, so etwa im Bereich von Polit-Praktika für Nachwuchspolitiker aus der Ukraine. Die Landtagspräsidentin sicherte dafür Unterstützung zu. /ap

Landtagspräsidentin Barbara Stamm begrüßt den ersten Vize-Ministerpräsidenten Stepan Kubiv. | Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die Delegation aus der Ukraine mit Vertretern des Bayerischen Landtags beim Arbeitsgespräch. | Bildarchiv Bayerischer Landtag
| © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Gemeinsames Gruppenbild im Plenarsaal. | Bildarchiv Bayerischer Landtag
Seitenanfang