Bayerischer Landtag

Landwirtschaftausschuss zu Besuch in Irland

Die Delegation im Garten der Deutschen Botschaft in Dublin zusammen mit Botschafterin Deike Potzel. | Bildarchiv Bayerischer Landtag

Montag, 30.04.2018


Der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ist derzeit auf Delegationsreise in der Republik Irland. Auf dem Programm der viertägigen Reise stehen unter anderem Besuche in Forschungszentren für Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Lebensmittelindustrie.


Die Reise startete am Sonntag in der irischen Hauptstadt Dublin mit einem Empfang durch die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Irland, Deike Potzel. Heute Vormittag informierten sich die Abgeordneten in der Lebensmittelbehörde „Bord Bia“ und dem dazugehörigen Forschungszentrum. „Bord Bia“ hat unter dem Label „Origin Green“ weltweit das erste nationale Nachhaltigkeitsprogramm für Lebensmittel gegründet.

Anschließend finden im irischen Landwirtschaftsministerium Fachgespräche zu den Themen Milchwirtschaft, BIO-Lebensmittel und nachhaltige Agrarwirtschaft statt. Am Nachmittag trifft sich die Delegation mit Vertretern der UCD Hochschule für Landwirtschaft und Ernährungswissenschaften auf der „Lyons Farm“, 30 Kilometer westlich von Dublin. Die Fakultät unterstützt die Agrar- und Lebensmittelindustrie in Irland, in dem sie Studenten dazu ausbildet Branchenführer zu werden und Spitzenforschung zu betreiben.

Am Dienstag besuchen die Ausschussmitglieder mit „Teagasc“ zunächst die nationale Einrichtung für integrierte Forschungs-, Beratungs- und Ausbildungsdienste der Landwirtschafts- und Lebensmittelindustrie in Irland. Dort stehen insbesondere Gespräche zu den Themen automatisiertes Beweidungsmanagement, Milchpreise und Milchproduktion auf dem Programm. In Kilkenny, im Südosten der Insel, besuchen die Abgeordneten abschließend den Milchviehbetrieb des im Jahr 2017 prämierten Junglandwirts PJ O’Keeffe. /sch

Seitenanfang