Verfassungsorden

Die Präsidentin des Bayerischen Landtags verleiht den Verfassungsorden an Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise um die Verwirklichung der Grundsätze der Bayerischen Verfassung verdient gemacht haben. Der Bayerische Verfassungsorden gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die im Freistaat Bayern am seltensten verliehen werden.

Die Auszeichnung wurde als Bayerische Verfassungsmedaille am 1. Dezember 1961 vom damaligen Landtagspräsidenten Rudolf Hanauer gestiftet. Seit nunmehr 60 Jahren ist sie öffentliche Anerkennung für Bürgerinnen und Bürger, die sich herausragend für das Gemeinwohl engagieren und damit die Werte der Bayerischen Verfassung mit Leben füllen.

Der aus Gold gefertigte Orden trägt auf der Vorderseite das Große Bayerische Staatswappen. Auf der Rückseite ist die Inschrift „Bayerische Verfassung“ mit den verfassungsgeschichtlich bedeutsamen Jahreszahlen „MDCCCXVIII, MCMXIX, MCMXLVI“ (1818, 1919, 1946) eingearbeitet.

Das Ordenszeichen wird an einem weißen Band mit blauer Randeinfassung auf der linken Brustseite getragen. Alternativ steht den Ordensträgerinnen und Ordensträgern auch jeweils eine hochwertige Miniatur zur Verfügung.

Der Bayerische Verfassungsorden wird seit dem Inkrafttreten des „Gesetzes über den Bayerischen Verfassungsorden“ (BayVerfOG)(Dokument vorlesen) am 1. November 2021 verliehen.

Damit ist der Bayerische Verfassungsorden rechtlich in die Nachfolge der Bayerischen Verfassungs-medaille getreten, die zuvor – von 1961 bis 2020 – ebenfalls alljährlich durch die Landtagspräsidentin bzw. durch den Landtagspräsidenten in Gold oder in Silber verliehen worden ist.

Als vorbildliche Vertreter des Geists der Bayerischen Verfassung erhielten bis Ende 2020 insgesamt 364 Persönlichkeiten die Verfassungsmedaille in Gold; 1226 Persönlichkeiten wurden bis dahin mit der Verfassungsmedaille in Silber geehrt.

Aufwertung der Auszeichnung

Obwohl die Bayerische Verfassungsmedaille – 2011 per Gesetz in den Rang eines Ordens gehoben – zu den höchsten und seltensten Auszeichnungen im Freistaat gehörte, hat sich der Bayerische Landtag zum 60-jährigen Jubiläum dieser Auszeichnung dazu entschlossen, den Orden noch einmal aufzuwerten und seine Exklusivität auch optisch noch deutlicher hervorzuheben: Vor diesem Hintergrund wurde die ursprüngliche Form der Medaille durch neue und tragbare Ordensinsignien abgelöst, siehe „Gesetz über den Bayerischen Verfassungsorden“ (BayVerfOG)(Dokument vorlesen) zum 1. November 2021“

Fortan wird die Auszeichnung als sichtbares Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für besondere Verdienste als Bayerischer Verfassungsorden in einer Klasse – in Gold – verliehen.

Seitenanfang