Bayerischer Landtag

Wenn Sie das Video aktivieren, werden Inhalte von JW Player geladen und dadurch Ihre u.A. IP-Adresse an JW Player übertragen.

Mehr Informationen und Datenschutz
Video aktivieren

Alle Fotos finden Sie hier zum Download.

7. Februar 2020

MÜNCHEN.        "Sie als künftige Ordensträger leben die Verfassungspraxis in außergewöhnlicher Weise. Sie verkörpern ganz besonders den Erfolg gelebter Verfassungspraxis!", mit diesen Worten brachte Landtagspräsidentin Ilse Aigner die Verdienste der Ausgezeichneten auf den Punkt. 43 Bürgerinnen und Bürger erhielten heuer die Bayerische Verfassungsmedaille. Vier Mal wurde die hohe Würdigung in Gold verliehen und 39 Mal in Silber. Landtagspräsidentin Ilse Aigner überreichte die Auszeichnung an die neuen Ordensträgerinnen und- träger während eines Festakts im Maximilianeum.

Aigner betonte in ihrer Ansprache: „Ohne zivilgesellschaftliches Engagement ist kein Staat zu machen. Deshalb fordert und fördert unser politisches System die Eigenverantwortung neben der Solidarität, neben den Bemühungen um staatlich geregelte, soziale Gerechtigkeit. Haltung zeigen, Kreativität einbringen, Entscheidungen fällen – und dabei gerne über den eigenen Tellerrand hinausschauen und das größere Ganze in den Blick nehmen. Das ist ein Verdienst. Das bringt großartige Leistungen von gesellschaftlicher Relevanz hervor. Und das bereichert unsere Gesellschaft im Ganzen!" Neben den Vizepräsidenten Thomas Gehring, Alexander Hold und Dr. Wolfgang Heubisch wohnte auch der Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, Peter Küspert, der Verleihungszeremonie bei. I. Vizepräsident Karl Freller war verhindert, da er der kürzlich verstorbenen ehemaligen Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags und ebenfalls Trägerin der Verfassungsmedaille in Gold, Anneliese Fischer, die letzte Ehre erwies.

Festansprache von Reinhard Kardinal Marx

Die Festansprache übernahm in diesem Jahr Prof. Dr. Reinhard Kardinal Marx - selbst Träger der Verfassungsmedaille in Gold. In seiner Rede zum Thema "Die Bayerische Verfassung - Orientierung für die Zukunft unseres Landes" ging er insbesondere auf das Verhältnis zwischen Freiheit und modernen Verfassungen ein: "Eine Zustimmung zu einer Verfassung wäre kaum möglich, die nicht ausbalanciert, was von staatlicher Seite vorgegeben werden muss und was von der Gesellschaft auch erbracht werden muss an freiwilliger Leistung. Das ist ein Grundproblem des modernen Gemeinwesens, das wir dieses Miteinander von staatlicher Ordnung und zivilgesellschaftlichem Engagement nicht gesetzlich einfordern können, sondern es voraussetzen müssen, aber andererseits erwarten müssen, weil sonst die Verfassung wie ein hohler Rahmen ist, ein Rahmen, der nicht ausgefüllt ist durch das lebendige Engagement, wie es hier im Saal präsent ist." Und er ergänzte: "Davon lebt das ganze Gemeinwesen: Dass Menschen mehr tun, als sie tun müssen."

Auch in diesem Jahr wieder Prominente unter den Ausgezeichneten

Unter den ausgezeichneten Persönlichkeiten befanden sich auch diesmal wieder Prominente, wie die Schauspielerin Iris Berben, die Kabarettisten Luise Kinseher und Jürgen Kirner, die ehemalige Regionalbischöfin für München und Oberbayern, Susanne Breit-Keßler sowie der Wiesnwirt Toni Roiderer. Der Bayerische Landtag ehrt mit der Verfassungsmedaille Bürgerinnen und Bürger, die sich aktiv für die Werte der Bayerischen Verfassung engagieren. Mit den neuen Ordensträgern haben seit 1961 insgesamt 359 Personen die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold erhalten, die Verfassungsmedaille in Silber wurde dann 1198 Mal vergeben.


Die Verfassungsmedaille in Gold überreichte Landtagspräsidentin Ilse Aigner an:

Iris Berben, Schauspielerin, Berlin
Susanne Breit-Keßler, ehem. Regionalbischöfin für München und Oberbayern, München
Helmut Brunner, Staatsminister a.D., ehem. MdL, Zachenberg
Christian Knauer, Altlandrat, ehem. MdL, Aichach

Die Verfassungsmedaille in Silber erhielten:

Anna Arndt, Steuergehilfin, Aitrang
Susanne Arndt, Vorsitzende der Landes-Elternvereinigung der Gymnasien in Bayern e.V., München
Alfons Berger, Bautechniker, Zimmerermeister i.R., Kranzberg
Hannelore Bohm, Journalistin, Laufen
Walter Bramenkamp, Notar i.R., Landau a.d. Isar
Ursula Brandlmeier, Arzthelferin i.R., Neustadt a.d. Donau
Brigitte Bührlen, Physiotherapeutin, München
Ekin Deligöz, Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin, MdB, Senden
Günter Dörfler, Industrie- und Vertriebskaufmann, Weidenberg
Maria Ertlmaier, Train
Rita Falk, Autorin, Denklingen *
Caroline Frey, Unternehmerin, Regensburg
Astrid Glos, Betriebswirtin, Kitzingen
Hubert Hafner, Landrat des Landkreises Günzburg, Ichenhausen
Reiner Haupka, Rentner, Olching
Martin Heimgreiter, Schreinermeister, Buchberg
Gerswid Herrmann, Juristin, Erlangen
Alois Karl, Jurist, MdB, Neumarkt i.d. Opf.
Luise Kinseher, Kabarettistin, Schauspielerin, München
Jürgen Kirner, Gründer und Autor der Couplet AG, München
Dr. rer. nat. Tomáš Kučera, Rabbiner, München
Alfred Kuttenlochner, Elektromeister, Eching
Georg Mair, 1. Vorsitzender des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern, Gaißach
Schwester Maria Elisabeth Marschalek, Oberin, Heimleitung, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Gundelfingen a.d. Donau
Anita Meinelt, 1. Bürgermeisterin der Stadt Moosburg
Retta Müller-Schimmel, Kreisrätin und Stadträtin, Gründerin des gemeinnützigen Vereins Ökofest- Initiative e.V., Initiatorin des Seniorenbeirates Herzogenaurach, Herzogenaurach
Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, MdB, Deggendorf
Dipl.Ing. (FH) Gisela Raab, Geschäftsführerin und Mitinhaberin der RAAB Baugesellschaft mbH & Co. KG, Ebensfeld
Dinah Radtke, Übersetzerin, Erlangen
Monika Reiter, Schneidermeisterin, Bernau a. Chiemsee
Toni Roiderer, Geschäftsführender Gesellschafter der Anton Roiderer GmbH, Straßlach
Hannelore Schäfer-Gärdes, Dipl. Volkswirtin, Hausfrau, Schweinfurt
Hans Schuierer, Altlandrat, Schwandorf
Walter Schwertberger, Schlossermeister, kfm. Angestellter i.R., Gröbenzell
Mitra Sharifi Neystanak, Dozentin an der Universität Bamberg
Alfred Sigg, Rechtspfleger i.R., Wertingen
Hans Steindl, 1. Bürgermeister der Stadt Burghausen, Burghausen
Rupert Voß, Initiator der „work and box Company“ und Vorstandsvorsitzender von „hand in“, Baiern Berganger
Dieter Zacherle, Speditionskaufmann i.R., Kempten
* war am 07.02.20 verhindert. Der Orden wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgehändigt.

Fotomaterial der Verleihung und der Ordensträger finden Sie auf unserer Homepage unter www.bayern.landtag.de/aktuelles/presse/pressefotos.

Würdigungen der neuen Ordensträger(Dokument vorlesen)

Seitenanfang