Bayerischer Landtag

Botschafterin der Französischen Republik zu Besuch im Bayerischen Landtag

Informationsaustausch im Maximilianeum

Landtagspräsidentin Ilse Aigner bei der Begrüßung der Botschafterin der Französischen Republik, I.E. Anne-Marie Descôtes | Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die Landtagspräsidentin beim Arbeitgespräch mit der Botschafterin der Französischen Republik | Bildarchiv Bayerischer Landtag

19. Dezember 2019

MÜNCHEN.       Landtagspräsidentin Ilse Aigner empfing die Botschafterin der Französischen Republik, Anne-Marie Descôtes, zu einem Informationsaustausch im Maximilianeum. In dem einstündigen Gespräch wurden aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen in Politik und Gesellschaft Frankreichs, Deutschlands und Bayerns thematisiert.

Descôtes schilderte die Auswirkungen der aktuellen Reformen in Frankreich und ihre Sichtweise auf die Proteste der sogenannten "Gelbwesten" sowie die Rolle der "Sozialen Medien" bei der Organisierung der Bewegung. Aigner und Descôtes besprachen darüber hinaus die enormen Herausforderungen in der Landwirtschafts- und Umweltpolitik in Deutschland und Frankreich und die gestiegenen Erwartungen der Menschen an den Tier- und Verbraucherschutz. Die französische Botschafterin erkundigte sich nach den Folgen der großen Veränderungen in der Parteienlandschaft in der Bundesrepublik und im Freistaat und interessierte sich für die im März anstehenden Kommunalwahlen in Bayern.

Begleitet wurde Descôtes vom Generalkonsul der Französischen Republik, Pierre Lanapats, und dem Stv. Generalkonsul, Benoît Schneider.

/ pr

Seitenanfang