Bayerischer Landtag

Das amtliche Endergebnis

Landtagswahl 2018 | © Quelle: Landesamt für Statistik, Grafik: Wangler & Abele

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten der Landtagswahl stehen fest und sind unter folgendem Link abrufbar: https://www.landtagswahl2018.bayern.de/gewaehlte.html und hier zum Download:


Mittwoch, 31. Oktober 2018

Der Freistaat hat gewählt! Nach dem amtlichen Endergebnis kommen die CSU auf 37,2 Prozent, die GRÜNEN auf 17,6 Prozent, die FREIEN WÄHLER auf 11,6 Prozent, die AfD auf 10,2 Prozent, die SPD auf 9,7 Prozent und die FDP auf 5,1 Prozent der gültigen Erst- und Zweitstimmen. Die Partei DIE LINKE erzielte 3,2 Prozent und ist damit an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Im neuen Landtag, dem aufgrund von Überhang- und Ausgleichsmandaten 205 Abgeordnete angehören werden, sind damit sechs Parteien vertreten. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,4 Prozent.

Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung CSU 85, SPD 22, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 38, FREIE WÄHLER 27, AfD 22 und FDP 11.

Die Erststimmen sind ausgezählt, so dass die Gewinner der 91 Direktmandate feststehen. Die CSU gewinnt demnach 85 Direktmandate, die GRÜNEN sechs. Durch die 85 Direktmandate hat die CSU gemessen am Gesamtstimmenergebnis bereits 10 Überhangmandate, so dass sie keine weiteren Listenmandate erhält.

Die Bewerberstimmen (Erst- und Zweitstimme) wurden am 15. und 16. Oktober weiter ausgezählt und auf der Internetseite des Landeswahlleiters veröffentlicht. Daraus ergibt sich die Rangfolge und damit die Vergabe der insgesamt 114 Listenmandate in den sieben Wahlkreisen an die Bewerber der jeweiligen Parteien.

Alle gewählten Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie hier https://www.landtagswahl2018.bayern.de/gewaehlte.html

Listenmandate nach Wahlkreisen
CSUSPDFWGRÜNEFDPAfD
Oberbayern0781256
Niederbayern024213
Oberpfalz023212
Oberfranken032212
Mittelfranken043613
Unterfranken022212
Schwaben025614

Die Zahlen in der Tabelle sind verlinkt mit den jeweiligen Übersichten der Bewerberstimmen der Parteien in jedem Wahlkreis. Listenmandate erhielten die erfolgreichsten Bewerber jeder Partei, aber begrenzt durch die angegebene Zahl der jeweils zustehenden Listenmandate.

Das Mandat treten die Gewählten mit der konstituierenden Sitzung des neuen Landtags der 18. Wahlperiode am 5. November 2018 an. Bis dahin behalten die Abgeordneten der 17. Wahlperiode noch ihr Mandat.

Die Wahlbeteiligung lag bei 72,4 Prozent. Damit haben fast drei Viertel der etwa 9,5 Millionen wahlberechtigten Bayern abgestimmt – deutlich mehr als bei der Landtagswahl 2013 (63,6 Prozent).

Seitenanfang