Bayerischer Landtag

Kino im Landtag - Austausch zwischen Kultur und Politik

Bei Kino im Landtag treffen sich Politik und Filmbranche zum Gedankenaustausch. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Mit der Veranstaltungsreihe „Kino im Landtag“ bietet das Maximilianeum seit 2010 eine Plattform für die Begegnung zwischen Filmschaffenden, Abgeordneten und Fach-Journalisten. Es ist insbesondere auch für die Studentinnen und Studenten der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) eine Chance, mit Abgeordneten ins Gespräch zu kommen und ihnen ihre Arbeit vorzustellen. „Das Maximilianeum öffnet sich für einen medienpolitischen Diskurs“, erklärt Präsidentin Barbara Stamm das Anliegen der Reihe, die der Bayerische Landtag in Zusammenarbeit mit dem FilmFernsehFonds Bayern und der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) veranstaltet.
Herausragende Persönlichkeiten der bayerischen und der deutschen Filmbranche stellen im Maximilianeum ihre neuesten Produktionen vor und Politik wie Branche nutzen das für eine inhaltliche Debatte. Denn Unterhaltung ist Film natürlich, aber nicht nur. Landtagspräsidentin Barbara Stamm unterstützt das Projekt von Anfang an. „Der Medienstandort Bayern ist ein Juwel, und wir müssen gemeinsam alles tun, damit dieses Juwel erhalten bleibt“.

Seitenanfang